15.04.2020

Hygiene- und Schutzmaßnahmen

Sehr geehrte PatientInnen,

in den Medien ist häufig die Rede von mangelnder Schutzausrüstung für das medizinische Personal und weltweit werden Ressourcen mobilisiert um der Nachfrage nachzukommen.

Wir Zahnärzte versuchen trotz der Korona-Krise für unsere Patienten optimale Schutz- und Hygienevorkehrungen zu treffen, damit wir auch weiterhin behandeln können. 

In meiner Ordination werden alle Maßnahmen getroffen, so dass auch in Korona-Zeiten, sowohl mein Team als auch der Patient bestmöglich geschützt ist. Wir möchten dabei betonen, dass hier auch auf die Kooperation unserer Patienten gehofft wird. Masken und gegebenenfalls Handschuhe sind nicht nur auf der Straße, in Supermärkten sondern auch im Wartezimmer beim Arzt, ein wertvolles Schutzinstrument gegen umgebende Viren. 

Mund- und Nasenbedeckungen werden uns noch länger durch unser alltägliches Leben begleiten und beugen die Infektion vor Influenza/Corona-Viren in der Bevölkerung vor. Im asiatischen Raum hat sich der Nasen-Mundschutz, nicht nur gegen Feinstaub-Belastung, sondern auch gegen Infektionen mit Viren bewährt. 

Die Regierung lockert die Maßnahmen langsam und schrittweise, dabei darf aber nicht vergessen werden, dass die Gefahr weiterhin besteht und übereiltes Handeln nicht ratsam wäre. Seien Sie deshalb aufmerksam, halten Sie die Abstände über einen Meter ein, waschen Sie die Hände sorgsam (mind. 20-30 sek mit Seife, ggf. Händedesinfektion danach), tragen Sie einen Atemschutz und versuchen Sie nicht in Ihr Gesicht zu greifen (sollten Sie nicht zuhause sein)-selbst bei Juckreiz. 

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Gabriele Schmidbauer- Schuster & Team